7-Tage-Inzidenz stabil unter 150

Inzidenz sinkt auf 95,4: Wird der Grenzwert von 100 auch an den folgenden drei Tagen unterschritten, tritt die Bundesnotbremse mit Wirkung zum Donnerstag außer Kraft
Teilen

Ab Dienstag Einkauf mit Terminvereinbarung und negativem Coronatest möglich

Inzidenz sinkt auf 95,4: Wird der Grenzwert von 100 auch an den folgenden drei Tagen unterschritten, tritt die Bundesnotbremse mit Wirkung zum Donnerstag außer Kraft

Die 7-Tage-Inzidenz der Coronavirus-Neuinfektionen in der Stadt Landshut liegt am heutigen Samstag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei 95,4 Fällen pro 100.000 Einwohner. Damit ist der Grenzwert von 150 den erforderlichen fünften Tag in Folge unterschritten. Für den Einzelhandel können daher gemäß der Bundesnotbremse erste leichte Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen umgesetzt werden. Nach einem Karenztag (Sonntag) wäre theoretisch schon ab Montag wieder Einkauf mit Terminvereinbarung und Vorlage eines negativen Coronatests möglich. Die Lockerungen werden allerdings aufgrund des vorangehenden Feiertags praktisch erst ab Dienstag wirksam. Von der Testverpflichtung sind im Einklang mit entsprechenden landesrechtlichen Bestimmungen vollständig Geimpfte und Personen, die nachweislich von einer Covid-Erkrankung genesen sind, ausgenommen.

Zudem weist das RKI für die Stadt Landshut zum zweiten Mal in Serie einen Inzidenzwert unterhalb des auf 100,0 festgelegten Grenzwerts der Bundesnotbremse aus. Wird diese Marke auch an den kommenden drei Tagen – also am Sonntag, Montag und Dienstag – nicht überschritten, könnten nach dem vorgeschriebenen Karenztag (Mittwoch) mit Wirkung zum Donnerstag, 27. Mai, weitreichende Lockerungen folgen. Dann würde unter anderem die nächtliche Ausgangssperre wegfallen, Treffen wären wieder zwischen maximal fünf Personen aus zwei verschiedenen Hausständen gestattet und der Einkauf im Einzelhandel wäre auch ohne Vorlage eines negativen Coronatests nur mit Terminvereinbarung erlaubt. Darüber hinaus dürften die Außengastronomie und die Hotellerie im Stadtgebiet unter den bekannten Infektionsschutzvorgaben öffnen. Auch für den Schulbereich würden sich Erleichterungen ergeben; aufgrund der Pfingstferien hätten diese jedoch zunächst keine direkten Auswirkungen.

Die Stadt Landshut wird am Dienstag per Pressemitteilung, über ihre Homepage https://www.landshut.de/ und ihren Facebook-Auftritt über die aktuelle Entwicklung des Inzidenzwerts und insbesondere darüber informieren, ob die Bundesnotbremse tatsächlich außer Kraft treten kann.

Beiträge

Share This