Dekanatssynode Landshut unterstützt Kirchengemeinde Joditz nach Hochwasser

Dekanatssynode Landshut unterstützt Kirchengemeinde Joditz nach Hochwasser
Teilen

Die evangelische Kirchengemeinde Joditz war von den Starkregenereignissen in der Region um Hof besonders betroffen. An der Johannes-Kirche, dem Gemeinde- und Pfarrhaus entstanden mehrere Schäden, deren Höhe noch nicht genau beziffert werden kann. Deshalb hatte die Dekanatssynode mit Dekanin Dr. Nina Lubomierski bei ihrer Tagung vor wenigen Wochen für die oberfränkische Kirchengemeinde eine spontane Sammlung initiiert. Da die Präsidin der Dekanatssynode, Ruth Müller, MdL in dieser Woche zu politischen Gesprächen im Landkreis Hof unterwegs war, nutzte sie im Auftrag der Dekanatssynode die Gelegenheit, die Spende in Höhe von 800 Euro persönlich an Dekan Günter Saalfrank und die Mitglieder des Kirchenvorstands zu überbringen. „Aus christlicher Verbundenheit heraus war es uns in Landshut ein besonderes Anliegen der Kirchengemeinde Joditz ein Zeichen der Solidarität zukommen zu lassen“, richtete Müller die besten Grüße des Kirchenparlaments aus. Bei einem Rundgang durch die Kirche, das Gemeinde- und Pfarrhaus wurden die Schäden des – nun wieder – friedlich dahinplätschernden Bachs neben der Kirche an allen Stellen deutlich: Der Heizungsraum stand unter Wasser, im Gemeinderaum ist das Parkett aufgeschwemmt und in der Kirche stand das Wasser auch rund 40 Zentimeter hoch. „Nicht alle Schäden werden über die Versicherung abgedeckt sein“, befürchten die beiden Vertreterinnen des Kirchenvorstands auf einem hohen fünfstelligen Betrag sitzen zu bleiben. Umso willkommener war die unerwartete Unterstützung aus Niederbayern für Dekan Günter Saalfrank, Vertrauensfrau der Kirchengemeinde Karin Hertkorn und Kirchenvorsteherin Bärbel Wittmann.

Wer die Kirchengemeinde in dem oberfränkischen Dorf unterstützen möchte, kann dies tun über die Bankverbindung IBAN  DE31 7806 0896 0000 2417 41 / VR-Bank Bayreuth-Hof

Bildunterschrift: Dekan Günter Saalfrank, Ruth Müller (Präsidin der Dekanatssynode), Karin Hertkorn (Vertrauensfrau der Kirchengemeinde), Bärbel Wittmann (Kirchenvorsteherin)

Fotograf: Pascal Bächer

Beiträge

Share This