FDP Kreistagsfraktion für eine schnelle Umsetzung von digitalen Sitzungen

FDP Kreistagsfraktion für eine schnelle Umsetzung von digitalen Sitzungen
Teilen

Der Bayerische Landtag hat nach langer Diskussion ermöglicht, dass Gemeinde- und Kreistagssitzungen teilweise auch online durchgeführt werden. Bei diesen sogenannten Hybriden Sitzungen muss nur der Vorsitzende persönlich vor Ort sein. Dies dient dazu, dass auch jederzeit interessierte Bürgerinnen und Bürger vor Ort an den Sitzungen teilnehmen können und dem Vorsitzenden dabei quasi „über die Schulter schauen“ können.
Für die FDP-Kreistagsfraktion Landshut ist dies ein großer Fortschritt. „Erst durch unser Drängen und auch die mediale Berichterstattung im Bayerischen Fernsehen ist der Landtag aktiv geworden“, so FDP Kreis- und Gemeinderat Marco Altinger.
Bis zur Entscheidung des Landtags war die persönliche Anwesenheit der gewählten Vertreter in einem Raum zwingend erforderlich.
Auch die FDP Kreisräte Markus Sponbrucker und Nicole Bauer MdB sind sichtlich erfreut, dass nunmehr in Bayern Laptop und Lederhose nicht nur ein Schlagwort sind, sondern gelebte Realität.
„Corona hat uns einen unglaublichen Digitalisierungsschub gegeben. Wenn es an dieser Pandemie etwas Positives gibt, so die Tatsache, dass wir quasi durch den Sprung ins kalte Wasser jetzt digital vorankommen“, so die beiden Politiker in einem gemeinsamen Statement. Nun wünscht sich die FDP Kreistagsfraktion eine schnelle Umsetzung der digitalen Sitzungen für den Kreistag genauso, wie für alle Gemeinderäte.

Beiträge

Share This