Großer Erfolg für IFOX beim Ideenreich-Wettbewerb

Feiern ihren 3. Platz beim Ideenreich-Wettbewerb (von links): Dr. Mathias Michalicki, Johannes Fürst und Stefan Blöchl
Teilen

Start-up der Hochschule Landshut erhält Auszeichnung für seine innovative Softwarelösung im Bereich Controlling

Als eine der wichtigsten Anlaufstellen für Start-ups in Bayern, veranstaltet BayStartUP jährlich die Bayerischen Businessplan Wettbewerbe. Dabei treten die innovativsten Start-ups mit ihren Geschäftskonzepten in den Wettbewerb zueinander und profitieren in einer sehr frühen Phase von einem professionellen Feedback. Bei einem Online-Pitch konnte das Team von IFOX die Fachjury überzeugen und sich den 3. Platz im „Ideenreich Wettbewerb 2021“ sichern. BayStartUP und das Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern (GZDN) suchten gemeinsam nach den Top-Gründern aus Niederbayern, Altötting und Mühldorf am Inn.

Informationssystem für die Optimierung von Prozessen

Die IFOX-Gründer hatten ein Businessplan mit Fokus auf ihre innovative Softwarelösung sowie den Markt und den Wettbewerb im Bereich der Analysesoftware in Industriebetrieben eingereicht. Das IFOX-Informationssystem liefert Industriebetrieben Informationen für Optimierungen (unter anderem nach Lean Standards) und zeigt auf, wieviel und an welchen Stellen Geld für Verschwendung ausgegeben wird. Das besondere und innovative an der IFOX-Lösung ist die saubere Trennung der Betriebsausgaben zwischen Kosten, die die Wertschöpfung erhöhen und Kosten für die übrige Verschwendung.

Die weltweit einmalige IFOX-Logik arbeitet bildlich gesprochen wie ein Fitnesstracker mit eingebauter Körperfettwaage. Dadurch erfährt man auf Knopfdruck, wie viel Muskelmasse und wie viel Prozent Körperfett das Unternehmen hat und wie man dieses Verhältnis optimieren kann. Diese Logik funktioniert für Produktions- und Logistikprozesse genauso wie für Abläufe in administrativen Bereichen im Vertrieb, dem Einkauf oder der Entwicklung.

Foto: IFOX Systems (frei zur Verwendung bei Angabe der Quelle)

Bildunterschrift: Feiern ihren 3. Platz beim Ideenreich-Wettbewerb (von links): Dr. Mathias Michalicki, Johannes Fürst und Stefan Blöchl.

Beiträge

Share This