Inspiration Kopenhagen – wie wird Landshut fahrradfreundlicher?

Inspiration Kopenhagen: Rad-Vortrag von "Copenhagenize"-Chef James Thoem und Stadtradeln-Preisverleihung durch OB Putz am 16.09. - jetzt anmelden
Teilen

Stadtradeln-Preisverleihung und Vortrag – jetzt anmelden

Noch vor wenigen Jahrzehnten galt Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen als extrem autoorientiert. Welche Maßnahmen waren erforderlich, um das Mobilitätsverhalten der Menschen zu verändern? Wie avancierte Kopenhagen zur derzeit weltbesten Fahrradstadt? Viele Fragen und noch mehr Antworten liefert James Thoem, Director der Copenhagenize Design Company, in seinem anschaulichen und unterhaltsamen Vortrag in den Stadtsälen Bernlochner, der auch online übertragen wird, am Donnerstag, 16. September, um 19 Uhr. Im Vorfeld des Vortrags findet bereits ab 18 Uhr eine Preisverleihung durch Oberbürgermeister Alexander Putz an die erfolgreichsten Teams des diesjährigen „Stadtradelns“ statt. Die Moderation des Abends übernimmt Bernhard Fleischmann. Einlass ist ab 17.30 Uhr.

Copenhagenize Design ist ein führendes und weltweit tätiges Beratungsunternehmen, das sich auf alle Fragen der Stadtplanung und Kommunikation im Zusammenhang mit der Radverkehrsförderung spezialisiert hat. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten, jedoch von einer Dolmetscherin abschnittsweise übersetzt. Im Anschluss an den Vortrag steht der Referent für Fragen zur Verfügung.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung zur Präsenzveranstaltung im Bernlochner vorab per E-Mail an das Amt für Wirtschaft, Marketing und Tourismus unter gudrun.weber@landshut.de erforderlich. Neben der 3G-Regel gelten die allgemeinen Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Wer möchte, kann den Vortrag auch online mitverfolgen: Hierzu ist eine Vorab-Anmeldung unter www.landshut.de/vortrag-rad erforderlich. Nach erfolgreicher Anmeldung wird ein Link zugeschickt, über den man beim Vortrag am 16. September online mit dabei sein kann.

Bei der Stadtradeln-Preisverleihung und dem Vortrag handelt es sich um eine gemeinsame Veranstaltung des Amts für Wirtschaft, Marketing und Tourismus sowie des Umweltamts der Stadt in Kooperation mit „Jobrad“.

Beiträge

Share This