Lions Club Landshut spendet 2000 Euro an die Landshuter Tafel

Lions-Past-Präsident Reinhard Sax (rechts) und das Lions-Mitglied Roland Kramschuster (Zweiter von links) überreichten die Spende an Holger Peters (links), stellvertretender Vorstand des Diakonischen Werks, und an das Tafelteam um (Mitte von links) Monika Forster, Hartmut Lindner und Margit Oberweger.
Teilen

Landshut. Der Lions Club Landshut hat 2000 Euro an die Landshuter Tafel gespendet. Past-Präsident Reinhard Sax und das Lions-Mitglied Roland Kramschuster überreichten den Scheck an
das Team des Tafelstandorts Luitpoldstraße. Das Geld wird in neue Kühlschränke für die Lebensmittelausgabe investiert.
Die Landshuter Tafel versorgt etwa 1400 Menschen in mehr als 600 Haushalten. Der Lions Club Landshut unterstützt die Einrichtung unter dem Dach der Diakonie seit Jahren. „Sie hat einen
zentralen Stellenwert im sozialen Netz der Stadt – gerade in Zeiten von Corona. Darum helfen wir hier gern“, sagte Sax. Unter dem Leitspruch „We serve – wir dienen“ sehen die Lions ihre Aufgabe darin, helfend einzugreifen, wo die sozialen Systeme des Staates nicht ausreichend Hilfe bieten können.
Unter dem Motto „Landshuter helfen Landshutern“ unterstützen sie soziale Hilfsprojekte, kulturelle Initiativen sowie Bildungs- und Umweltaktionen vor Ort.

Bildtext: Lions-Past-Präsident Reinhard Sax (rechts) und das Lions-Mitglied Roland Kramschuster (Zweiter von links) überreichten die Spende an Holger Peters (links), stellvertretender Vorstand des Diakonischen Werks, und an das Tafelteam um (Mitte von links) Monika Forster, Hartmut Lindner und Margit Oberweger.

Beiträge

Share This