Mit dem Erdklima spielt man nicht

Mit dem Erdklima spielt man nicht
Teilen

Zum Wahlkampfabschluss hat die ÖDP Landshut den Landesbeauftragten für Klimaschutz, Michael Stöhr, und den Bundestagsdirektkandidaten Bernd Wimmer nach Landshut in die Tafernwirtschaft eingeladen. „Persönliches Engagement, einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen ist begrüßenswert, entscheidend sind aber die politischen Weichenstellungen,“ erklärte Michael Stöhr zu Beginn seiner Ausführungen.

Die Klimakrise ist heute schon sichtbar, weltweit und bei uns mitten in Europa. Es gibt hunderttausende Hitzetote, Flutopfer und Sachschäden in Milliardenhöhe. Und die Entwicklungen dazu sind seit langem bekannt. Umso unbegreiflicher und unverantwortlicher gegenüber der Bevölkerung ist die aktive Weigerung der Regierung, eine ernsthafte Klimapolitik zu betreiben. Klima-Kipppunkte könnten Rückkopplungseffekte auslösen, welche die Erde in eine Heißzeit überführen und große Teile unseres Planeten unbewohnbar machen.

Die ÖDP will als einzige Partei Klimaneutralität bereits bis 2030 erreichen.

„Dieses Ziel kann nur erreicht werden durch massive Verringerung des Energie- und Ressourceneinsatzes“, erläuterte Michael Stöhr. Zu den verschiedenen einschneidenden Maßnahmen gehören u.a. eine umfassende Verkehrs- und Mobilitätswende, der Ausstieg aus der Wegwerf-Wirtschaft, beschleunigte energetische Gebäudesanierung durch natürliche Baustoffe, und der Kohleausstieg deutlich vor 2030 parallel zum beschleunigten Ausbau von Solar- und Windkraftanlagen durch Solardachpflicht und angemessene Abstandsregeln. Werden Bürger, Landwirte und Gewerbebetriebe beim Energieausbau mit einbezogen, kann schnell eine dezentrale Energieversorgung aufgebaut werden, von der alle Beteiligten profitieren.

Je stärker die CO2-Konzentration in der Atmosphäre ansteigt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit für eine vieltausendjährige Heißzeit. Stöhr beschreibt das Handeln der Bundesregierung als Russisch Roulette mit mehr als zwei Patronen in der Revolvertrommel. ÖDP-Bundestagsdirektkandidat Bernd Wimmer zog das Fazit des Abends: „Wir müssen künftigen Generationen eine lebenswerte Umwelt und ein intaktes Klima bewahren. Mit dem Erdklima spielt man nicht!“

Beiträge

Share This