Neue Lehrkräfte und Kurse an der Städtischen Musikschule

Neue Lehrkräfte und Kurse an der Städtischen Musikschule Posaune, Tenorhorn, Tuba, Cello, Oboe, Kontrabass und Musiktheorie für Kinder An der Städtischen Musikschule gibt es zu Beginn des Schuljahres einige Neuigkeiten: Vier neue Lehrkräfte verstärken ab sofort das Team der Bläser und Streicher.
Teilen

Posaune, Tenorhorn, Tuba, Cello, Oboe, Kontrabass und Musiktheorie für Kinder

An der Städtischen Musikschule gibt es zu Beginn des Schuljahres einige Neuigkeiten: Vier neue Lehrkräfte verstärken ab sofort das Team der Bläser und Streicher.

Die spanische Oboistin Marta Hernández Santos übernimmt die Oboenklasse. Durch abwechslungsreichen, lebendigen Unterricht, in den sie ihr Wissen aus Musikpädagogik, Physiotherapie (Alexandertechnik) und professionellem Spiel einbringt, fördert und motiviert Hernandez Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen. Interessierte der Fächer Posaune, Tenorhorn und Tuba dürfen sich auf Jakob Rumpf freuen. Der Posaunist beschäftigt sich intensiv mit dem Thema „Musikalische Begabung und Förderung im Kindes- und Jugendalter“ und bringt Erfahrung als Orchestermusiker, unter anderem an der Komischen Oper Berlin und bei den Münchner Symphonikern mit. Christoph Pickelmann ist der neue Cellolehrer. Auch er verfügt über langjährige pädagogische Erfahrung. Mit seiner Leidenschaft fürs Cellospiel und die pädagogisch-künstlerische Arbeit mit Schülerinnen und Schüler, weckt er bei Kindern und Jugendlichen die Begeisterung für die Musik Auch das tiefste Streichinstrument, der Kontrabass, wird ab Oktober an der Musikschule wieder angeboten: Claus Freudenstein ist Gründer und Künstlerischer Leiter der Bayerischen Basstage sowie Veranstalter und Dozent internationaler Bass-Workshops. Er wird sowohl den Jüngsten ab fünf Jahren (durch Verwendung des selbst entwickelten „Freudenstein Mini-Bass“) als auch Fortgeschrittenen durch seine Spielpraxis in Bass-Ensembles und großen Orchestern gerecht.

Die Theoriekurse wurden neu strukturiert und umfassen nun folgende, kostenlose Kurse: Ein Anfängerkurs (Notenlesen, Notenschlüssel, Notenwerte, Rhythmus usw.), Altersgruppe circa sieben bis zehn Jahre, findet ab 5. Oktober für die Dauer von acht Wochen jeweils dienstags von 15.30 bis 16.15 Uhr statt. Am Donnerstag, 7. Oktober, von 18.15 bis 19 Uhr startet ein Fortgeschrittenen-Kurs (Quintenzirkel, Intervalle, Tonleitern usw.) für circa 10- bis 13-Jährige, ebenfalls für acht Wochen.

Außerdem werden Schüler der Förderklasse und besonders interessierte Schüler und Erwachsene mit wöchentlichen Harmonielehre- und Gehörbildungskursen betreut. Auf Anfrage wird ein Jazzharmonielehre-Kurs angeboten.

Information und Anmeldung: auf der Internetseite der Städtischen Musikschule unter www.landshut.de/musikschule sowie im Sekretariat, Niedermayerstraße 59, 84036 Landshut, Telefon: 0871-26427, E-Mail: musikschule@landshut.de.

Fotos: Abdruck honorarfrei

Bildunterschrift:
Die Städtische Musikschule heißt vier neue Lehrkräfte willkommen: (von links) Oboistin Marta Hernández Santos, Kontrabassist Claus Freudenstein, Posaunist Jakob Rumpf und Cellolehrer Christoph Pickelmann.

Beiträge

Share This