Polizei Mainburg bekommt Verstärkung

Polizei Mainburg bekommt Verstärkung Neue Beamtin bzw. neuer Beamter darf ab 1. September den Dienst antreten
Teilen

Neue Beamtin bzw. neuer Beamter darf ab 1. September den Dienst antreten

Anfang Juli besuchte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Bayerischen Landtag Ruth Müller mit den beiden Stadträten Hans Niedermeier und Edgar Fellner die Polizeidienststelle Mainburg.

Dort berichtete der Erste Polizeihauptkommissar Martin Wuchterl unter anderem von der aktuellen Personalstärke. Derzeit sind nur 37 der 47 Planstellen besetzt.

In dieser Angelegenheit richtete sich Müller, nach dem Treffen, mit einem Schreiben an den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann. Ihre Bitte: Der Polizeiinspektion Mainburg mehr Personal zuzuteilen, um einen reibungslosen Dienstablauf zu gewährleisten.

Nun darf sich Wuchterl auf Zuwachs in seinem Team freuen. Und das schon ab der nächsten Woche. In seinem Antwortschreiben informierte der Innenminister die Landtagsabgeordnete darüber, dass im Rahmen der Personalzuteilung zum 1. September 2021 eine Beamtin bzw. ein Beamter der Dienststelle Mainburg zugeteilt wird.

„Es ist nur eine logische Konsequenz, dass auf steigende Einwohnerzahlen und unterschiedliche Veränderungen der Infrastruktur wie beispielsweise den Ausbau der Straßen mit mehr Personal reagiert wird. Es ist gut zu wissen, dass die Polizistinnen und Polizisten in Mainburg bald mit personeller Verstärkung ihrer wertvollen Arbeit nachgehen können“, so Müller weiter.

Bei der Mainburger Polizeiinspektion handelt es sich um eine der wenigen Polizeidienststellen in Bayern, die gleichzeitig für 57 Kilometer Autobahn (A93) sowie auch für einen Abschnitt von ca. 10 Kilometer Länge auf der B15 neu zuständig sind. Dadurch muss stets eine Streife für den Einsatz auf der Autobahn personell eingeplant werden, was einen erhöhten Bedarf an Polizeikräften erfordert und damit auch rechtfertigt.

Die SPD-Landtagsfraktion fordert seit vielen Jahren zusätzliche Stellen bei der Polizei. „Doch der Innenminister tut hier bei weitem hier nicht genug“, kritisiert Müller. Dem stimmt auch der Stadtrat Hans Niedermeier zu: „Ein kleiner Schritt ist mit der neubesetzten Stelle in Mainburg nun getan, um die Dienstbedingungen der niederbayerischen Polizistinnen und Polizisten im ländlichen Raum zu verbessern.“

Bildunterschrift: Landtagsabgeordnete Ruth Müller und Erster Polizeihauptkommissar Martin Wuchterl

Foto: Julia Nützl, PI Mainburg

Beiträge

Share This