Schwerer Verkehrsunfall in der Luitpoldstraße fordert einen Verletzten und führt zu massiven Verkehrsbehinderungen

Teilen

Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem LKW und zwei PKW hat am heutigen Donnerstagmorgen gegen 7:00 auf der Luitpoldstraße / Kreuzung Rennweg einen Verletzten gefordert und zu massiven Verkehrsbehinderungen geführt. Da in der Anfangsphase des Einsatzes eine technische Rettung der noch im Fahrzeug befindlichen Person nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde zur Sicherheit die Alarmstufe erhöht. Schlussendlich konnte die Person ihr Fahrzeug dann aber im Beisein von Notarzt und Rettungsdienst ohne den Einsatz von schwerem Gerät verlassen. Über die Schwere der Verletzungen ist der Feuerwehr nichts bekannt. Die Einsatzkräfte sperrten den kompletten Kreuzungsbereich und damit auch die Luitpoldstraße in beiden Fahrtrichtungen komplett ab, was dementsprechend im Berufsverkehr zu größeren Behinderungen geführt hat. Weiter mussten auslaufende Betriebsstoffe gebunden werden. Die Sperren konnten erst mit dem Abschleppen der Unfallfahrzeuge gegen 9:00 Uhr wieder aufgehoben werden. Wie es zu dem Unfall, zu dessen Zeitpunkt die Ampelanlage außer Betrieb war, kam, ermittelt jetzt ebenso wie den entstandenen Sachschaden die Polizei. Seitens der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Landshut waren die Löschzüge Stadt und Rennweg im Einsatz. 

Fotos: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Landshut

Beiträge

Share This