Stadtradeln 2021 im Markt Ergolding – erster Rekord schon vor dem Start

Stadtradeln 2021 im Markt Ergolding - erster Rekord schon vor dem Start
Teilen

In knapp einer Woche ist es soweit, die erfolgreiche Stadtradel-Kampagne startet im Markt Ergolding in die 6. Runde. Ziel dieser Aktion ist es, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die Attraktivität des Radverkehrs soll durch diese Art des Wettbewerbs nachhaltig gestärkt werden. Dabei treten die Teilnehmer innerhalb einer Kommune in Teams gegeneinander an und die Kommunen wiederrum kämpfen um den Titel der radelkilometerstärksten Stadt oder Gemeinde. An dieser bundesweiten Aktion, an der insgesamt rund 2.000 Kommunen mitmachen, beteiligt sich auch der Markt Ergolding. Der sportliche Wettkampf zwischen den einzelnen Teilnehmern, den Teams und den Kommunen soll eine Verhaltensänderung bewirken, auch nach der Aktion das herkömmliche Fahrrad oder das trendige E-Bike als echte Alternative zum Auto in Betracht zu ziehen. Die seit 2018 bestehende E-Bike-Förderung des Marktes Ergolding leistet hierbei einen großen Beitrag.

Vom 12. Juli bis 01. August können alle, die in Ergolding wohnen, arbeiten oder zur Schule gehen, ihre Radelkilometer sammeln und diese entweder online unter www.stadtradeln.de/ergolding oder mit Hilfe des Meldebogens im Marktboten eintragen. Dabei ist es unerheblich, ob die Teilnehmer bereits erfahrene Radler oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs waren. Geradelt wird immer im Team. Es ist auch wieder möglich Unterteams für zum Beispiel Abteilungen oder Schulklassen zu bilden. Egal, ob die Radelstrecke in Ergolding oder außerhalb, beim Arbeitsweg oder im Urlaub absolviert wird, jeder Kilometer zählt – vor allem, wenn die Strecke sonst mit dem Auto zurückgelegt worden wäre. Bereits vor Beginn der Aktion kann in Ergolding ein Rekord verzeichnet werden. Die insgesamt bereits über 120 angemeldeten Radler treten in derzeit 22 Teams gegeneinander an – so viele wie noch nie. Die Teams bestehen meist aus Vereinen, Firmen, Schulen, Parteien aber auch Familien und Freundeskreisen.

Lieblingsort gesucht

Zahlreiche zusätzliche Aktionen sind mit dem Stadtradeln kombiniert. Zeitgleich findet zum Beispiel das Schulradeln aller weiterführenden Schulen in Ergolding statt. Eine Besonderheit im Ergoldinger Marktbereich ist die Foto- und Videochallenge. Dabei sind die Teilnehmer des Stadtradelns aufgerufen, ihre Ergoldinger Lieblingsorte, die besonders gut mit dem Fahrrad zu erreichen sind, zu fotografieren. Die Koordinatoren freuen sich aber auch auf lustige Radl-Outfits sowie kreative Fotoideen rund um die Stadtradelaktion. Mit dazu gehört natürlich auch immer der Fahrradhelm, welcher bei der Aktion für die nötige Sicherheit sorgt. Die Bilder sollen mit den Hashtags #StadtradelnErgolding #stadtradeln und #HelmeRettenLeben auf den Sozialen Medien geteilt und an den Instagram-Account des Marktes Ergolding oder per Mail an info@ergolding gesendet werden. Die Prämierung des kreativsten Fotos, sowie auch des kilometerstärksten Einzelradlers und Teams wird bei einer Siegerehrung vorgenommen. Zusätzlich können auch dieses Jahr wieder jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer, der aktiv zum Ergebnis seines Teams beiträgt, bei einer Verlosung attraktive Preise gewinnen. Für weitere Informationen steht der Stadtradeln-Koordinator und Klimaschutzmanager des Marktes Ergolding, Thomas Kuntscher unter: 0871/7603-47 bzw. kuntscher@ergolding.de zur Verfügung.

Foto: (c) Laura Nickel – Klima Buendnis

Beiträge

Share This