Umstrittener Passauer Arzt redet auf der Corona-Demo in Landshut

Corona-Demo am 09. Mai in Landshut
Teilen

Am 9. Mai 2021 trafen sich mal wieder ca. 200 Corona-Leugner auf der Ringelstecherwiese. Veranstalter war wie meistens „Bayern steht zusammen e. V.“ rund um Bernd T. Dreyer und Renate Krukal, auch unter dem Namen Gstanzl Renate bekannt.

Wie bei fast jeder Veranstaltung von „Bayern steht zusammen“ kam es auch dieses mal zu zahlreichen Verstößen gegen die Infektionsschutzmaßnahmen, vor allem gegen die Pflicht auf Versammlungen Masken zu tragen und Abstände ein zu halten. Die Polizei schritt jedoch auch dieses Mal kaum ein. (siehe Fotos)

Es gab wieder mehrere Reden, die meisten Redner erzählten die mittlerweile bekannten Geschichten und Verschwörungstheorien. Ein Redner fiel am Sonntag jedoch besonders auf.

Er heißt Dr. Ronald Weikl, Dreyer stellte ihn vor als Naturheilkundler und Frauenarzt.

Inhaltlich verbreitete Weikl die üblichen Fehlinformationen über Covid-19 und die Impfstoffe. Beispielsweise behauptete er, ungeimpfte Kinder seien allgemein gesünder und grub die alte Behauptung aus, dass Impfungen generell u. a. Autismus auslösen würden. Die Autismusbehauptung wurde bereits mehrfach in wissenschaftlichen Studien widerlegt, u. a. erst 2019 in Dänemark. (https://www.pharmazeutische-zeitung.de/kein-zusammenhang-zwischen-autismus-und-impfungen/) Auch seine altbekannte Behauptung das Tragen der Masken wäre vor allem für Kinder schädlich, da diese CO2 rückatmen würden, wurde bereits mehrfach widerlegt. (https://correctiv.org/faktencheck/2020/04/24/maskenpflicht-nein-beim-tragen-eines-mundschutzes-atmet-man-nicht-zu-viel-co2-ein/)

Eine weitere spektakuläre Behauptung Weikls war, dass beim Geschlechtsverkehr ein Spike-Protein von Geimpften auf ungeimpfte Personen übertragen würde.

Die Verschwörungstheorien rund um das „gefährliche“ Spike-Protein sind bekannt und wurden auch bereits mehrfach widerlegt. (https://youtu.be/a_NpJU12_LA?t=301, bzw. https://faktencheck.afp.com/nein-diese-studie-belegt-nicht-die-gefahr-von-spike-proteinen-corona-impfstoffen)

Interessant sind aber auch seine Aktivitäten außerhalb von Demonstrationen.

Weikl ist stellvertretender Vorstand im pseudowissenschaftlichen Verein „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e. V.“ (MWGFD), dem bereits kurz nach seiner Gründung der Status der Gemeinnützigkeit aberkannt wurde. (https://www.tagesschau.de/faktenfinder/freiheitsboten-flyer-101.html)

Vorstand des Vereins ist Prof. Sucharit Bhakdi. Dessen ehemaliger Arbeitgeber, die Johannes Gutenberg-Universität Mainz distanziert sich von seinen Äußerungen zur Covid-19 Pandemie, diese halte man für irreführend bis falsch. (https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/bhakdi-universitaet-mainz-corona-100.html)

Weikl machte unverhohlen Werbung für Bhakdis Bücher zum Virus.

Auch die wissenschaftliche Expertise der weiteren Mitglieder ist mindestens umstritten, bekannt dürften dem Leser wohl Schiffmann und Wodarg sein. (https://www.tagesschau.de/faktenfinder/mwgfd-101.html)

Die Staatsanwaltschaft ermittelt zudem gegen Weikl, da er ohne medizinischen Grund hunderte Masken-Freistellungsatteste ausstellte. Die Polizei durchsuchte bereits seine Praxis und Wohnung, ihm drohen außerdem berufsrechtliche Konsequenzen, u. a. wird ein Berufsverbot geprüft. (https://www.br.de/nachrichten/bayern/masken-freistellungsatteste-berufsrechtliche-folgen,SJLjwNb und https://www.br.de/nachrichten/bayern/masken-atteste-leichtfertig-ausgestellt-polizei-ermittelt,SJKksS0)

Beiträge

Share This