Unfallflucht nach intensiver Ermittlungsarbeit geklärt

Polizei Landshut
Teilen

LANDSHUT. Wie bereits gemeldet, ereignete sich am Samstag, 25.09.2021, gegen 11.30 Uhr, in der Veldener Straße eine Unfallflucht. Hier wurde eine 70-jährige Radfahrerin von einem unbekannten Pkw überholt und dabei touchiert. Die Radfahrerin stürzte und kam schwerverletzt in ein Landshuter Krankenhaus. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um die Gestürzte und fuhr ohne anzuhalten einfach weiter. Bei dem Pkw soll es sich um einen VW Golf gehandelt haben. Aufgrund des Presseaufrufes gab es einige Anhaltspunkte, die mühsam zusammengesetzt werden mussten. Die akribische Kleinarbeit der Unfallfluchtfahnder der Verkehrspolizei Landshut trug nun Früchte. Sie konnten einen 69-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis Landshut ermitteln und als Tatverdächtigen überführen. Auf ihn wartet nun eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort und Fahrlässige Körperverletzung.

Pkw-Fahrer kommt von Fahrbahn ab

ECHING / LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 10.35 Uhr, befuhr ein 81-jähriger Rentner die Hauptstraße in Viecht und kam plötzlich, alleinbeteiligt auf die linke Fahrspur und fuhr dort über den Bordstein in eine Hecke eines Wohnanwesens. Zusätzlich touchierte er die Hausmauer, sowie einen Träger einer Garage. Der 81-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Unfallursächlich könnte ein innerkörperlicher Vorgang gewesen sein. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Eurobereich.

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Mittwoch, 6. Oktober 2021

Symbolbild: © LangNet EDV

Beiträge

Share This