Vereinspauschale erneut verdoppelt

Vereinspauschale erneut verdoppelt
Teilen

Freistaat unterstützt Sport- und Schützenvereine

Region Landshut. Auch in diesem Jahr erhalten die Sport- und Schützenvereine der Region Landshut die doppelte Vereinspauschale. Dies hat der Ministerrat heute in München beschlossen, wie Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) mitteilt. Damit werden die Belastungen durch die Corona-Pandemie etwas ausgeglichen. 

Wie schon im vergangenen Jahr unterstützt auf Initiative der CSU-Landtagsfraktion der Freistaat die Sport- und Schützenvereine auch in diesem Jahr mit der doppelten Vereinspauschale: Insgesamt fließen daher heuer 40 Millionen Euro an die Vereine im Freistaat. Die Zuwendungen an die Sport- und Schützenvereine werden entsprechend der Sportförderrichtlinie des Freistaats Bayern gewährt. Berechnungsgrundlage dafür ist die Anzahl der erwachsenen Vereinsmitglieder sowie die Anzahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, für die es die zehnfache Gewichtung gibt. Eine weitere Bemessungsgrundlage ist die Anzahl von Übungsleiterlizenzen. Ausbezahlt werden soll die Vereinspauschale in den Monaten Juni und Juli, erläutert Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier.

„Unsere Sport- und Schützenvereine in der Region sind fester Bestandteil unseres Alltags. Sie leisten eine wertvolle Arbeit – gerade mit Blick auf Kinder und Jugendliche. Es freut mich sehr, dass dieses Engagement in der Sportregion Landshut auch in diesem Jahr wieder stark unterstützt wird“, so Radlmeier, Vorsitzender des Vereinsausschusses des Landessportbeirats.

Bildunterschrift: Der Freistaat unterstützt die bayerischen Sport- und Schützenvereine auch in diesem Jahr mit einer verdoppelten Vereinspauschale.

Foto: Phillip Kofler/Pixabay.

Beiträge

Share This