Zimmerbrand in Landshuter Männerwohnheim

Teilen

Ein Zimmerbrand in einem Männerwohnheim an der Bauhofstraße in Landshut hat am Donnerstagmorgen gegen 9:00 für einen Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten gesorgt. Den Einsatzkräften wurde ein Zimmerbrand im Erdgeschoss gemeldet, der sich beim Eintreffen der ersten Kräfte auch so bestätigte. Daraufhin wurden weitere Nachalarme für die Feuerwehr – unter anderem eine zweite Drehleiter und weitere Atemschutzträger – ausgelöst. Da der dichte Rauch bereits Teile des Treppenhauses, des Ganges sowie einiger anderer Zimmer erfasst hatte und auf diesen Wegen für einige Bewohner keine gefahrlose Evakuierung mehr möglich war, mussten auf der Rückseite des Gebäudes fünf Bewohner mit der Drehleiter aus dem zweiten Obergeschoss und auf der Vorderseite eine Person aus dem ersten Obergeschoss über einen Sprungretter gerettet werden. Parallel machten sich Atemschutztrupps daran, das Feuer im Zimmer zu löschen bzw. das Haus nach weiteren Bewohnern abzusuchen. Das Feuer konnte schließlich schnell gelöscht werden. Anschließend wurden durch die Feuerwehr vor Ort Nachlöscharbeiten durchgeführt, sowie das Gebäude belüftet und nochmals intensiv kontrolliert und abgesucht. Die Bewohner werden von zahlreichen Notärzten und Sanitätern gesichtet und untersucht. Gegen 10:30 war der Einsatz der Feuerwehr schließlich beendet. Hinsichtlich Brandursache und Sachschaden ermittelt die Polizei. Die Landshuter Feuerwehr ist mit den Löschzügen Stadt, Achdorf, Hofberg und Siedlung sowie der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung mit rund 50 Einsatzkräften vor Ort. Den Einsatz leiteten Stadtbrandrat Gerhard Nemela und Stadtbrandinspektor Martin Dax. 

Fotos: Feuerwehr Landshut

Beiträge

Share This